Mundraub? Nein Danke!

Die Bewirtschaftung einer Streuobstwiese macht viel Freude, aber auch viel Arbeit. Daher ist es sehr ärgerlich, wenn andere die Früchte dieser Arbeit – im Wortsinne – ernten. Alternativen dazu, finden Sie hier.

Mundraub? Was bedeutet das genau?
Mundraub war bis in die Mitte der 70er Jahre strafbar. Die alte Fassung des § 370 Nr. 5 StGB sprach insoweit von einer Verbrauchsmittelentwendung, die jedoch nur mit einer geringen Strafe bedacht war. Heutzutage wird ein Mundraub als Diebstahl im Sinne des § 242 StGB gewertet, der immerhin mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe geahndet werden kann.
Früchte – selbst die am Wegesrand – stehen im Eigentum eines anderen. Der Straftatbestand ist damit ohne weiteres erfüllt. Wird man erwischt, ist die Beweisbarkeit der Tat in der Regel ebenso kein Problem.
Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Alternativen zum sogenannten "Mundraub" bieten:

Mundraub.org

mundraub.org ist die größte deutschsprachige Plattform für die Entdeckung und Nutzung essbarer Landschaften. Sie ermöglicht es dir, Fundorte zu kartieren, Aktionen anzulegen und Gruppen zu gründen.

Weiter lesen...

"Gelbes Band" im Landkreis Esslingen

Gelbe Bänder an Obstbäumen zeigen an wo nach Lust und Laune geerntet werden darf. Augen auf und zugegriffen heißt es im Landkreis Esslingen.

Weiter lesen...

Ernten erlaubt in Pfullingen (LK Reutlingen)

Mit weißen Bändern können Grundstücksbesitzer ihre Bäume markieren, so dass ersichtlich ist, welche davon freigegeben sind und dann kann das Obst nach Herzenslust auf eigene Gefahr und schonend für den Baum gepflückt werden.

Weiter lesen...

Tagblatt Obstbörse - verschenken was zu viel ist

Kirschen, Beeren, Streuobst sind erlaubt bei der Obstbörse des Schwäbischen Tagblatts. Einzige Bedingung: die Früchte müssen verschenkt werden, verkaufen ist verboten.

Weiter lesen...

Streuobstwiesen-Börse

Sie möchten selber Streuobstwiesenbewirtschafter werden? Schauen Sie doch mal auf unsere Streuobstwiesen-Börse.

Weiter lesen...

Für Wiesenbesitzer: Mundraub-Schild schafft Aufklärung

Sie sind Besitzer oder Pächter einer Streuobstwiese und ärgern sich alljährlich zur Erntezeit über unwillkommene Erntehelfer? Mit diesem Schild schaffen Sie Klarheit und zeigen Alternativen auf.

Weiter lesen...

Veranstaltungen

Alle Infos zu alktuellen Veranstaltungen im Streuobstparadies finden Sie hier mehr...
Ob Baumpflanzung, Pflegeschnitt oder artenreiches Grünland: die Fachberater*innen im Streuobstparadies zeigen Ihnen wie`s geht !