Blüten-Ticker

Wie steht es um die Kirsch- und die Apfelblüte? Blüht es schon im Schwäbischen Streuobstparadies? Mit unserem Blüten-Ticker eintauchen ins duftende Blütemeer. Hier sind Sie "mittendrin statt nur dabei"!

Bye Bye Blüten-Ticker. Bis zum nächsten Jahr...

Die Zeit des "Schwäbischen Hanami" ist für dieses Jahr vorbei. Die zauberhafte Streuobstblüte in weiß und rosa hat uns erfreut und bei meist strahlendem Sonnenschein verzaubert. Nun sieht man bereits die ersten kleinen Äpfel, Birnen und Kirschen an den Bäumen und wir hoffen auf eine reiche Ernte im Spätsommer und Herbst. Viel Freude weiterhin beim Spazieren, Bummeln und Erleben in den heimischen Streuobstwiesen. Wir freuen uns schon aufs Hanami im nächsten Jahr !  

IMG_7414

04.05.2022: Apfel-Vollblüte in Balingen (ZAK)

Die Apfel-Vollblüte vor den Balinger Bergen fällt hier mit der Rapsblüte zusammen, die für die Bienen deutlich attraktiver ist.

22-04-26_KIrsche FRuchtansätze Gäufelden Maria

26.04.22: Fruchtansätze an der Kirsche (LK Böblingen)

Das weiß vergeht, aber was darunter liegt ist mindestens ebenso schön: die ersten Fruchtansätze. Im Juni zeigt sich dann, wieviele Kirschen es wirklcih gibt in diesem Jahr. Also Augen auf, wenn die Strassenstände ihre rote Pracht anbieten.

22-04-25_Apfel Gäufelden Maria

25.04.22: Rosa Apfelblüten in Gäufelden (LK Böblingen)

Während andernorts schon die Blüten weit geöffnet sind, ist dieser Apfel in Gäufelden noch ganz in rosa. Der Regen und die Sonne ab MItte der Woche werden ihm sicher gut tun und schon bald erblüht er vollends in hellrosa und weißer Pracht.

22-04-23_KIrsche Esslingen Lena

23.04.22: Kirschblüte in Esslingen (LK Esslingen)

In weißer Pracht strahl dieser Kirschbaum in Esslingen. Nun hoffen wir, dass es keine Spätfröste gibt und auf die schöne Blüte eine gute Ernte erfolgen kann. Übrigens: leckere Kirsch-Rezepte finden Sie hier. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude !

2022-04-14_Birne Gäufelden_Maria

18.04.2022: Birnenblüte in Gäufelden (LK Böblingen)

Ein auffälliges Blütenmerkmal der Birne sind die dunkelroten bis purpurfarbenen Staubbeutel, die der weißen Blüte einen ganz eigenen Charakter verleihen. Daran kann man sie auch deutlich von anderen Obstgehölzblüten wie Marille, Kirsche oder Apfel unterscheiden, die haben nämlich durchwegs gelbe Staubgefäße.

Einen weiteren Rot-Effekt bieten uns die Blätter im Herbst, mit ihrer meist scharlachroten Verfärbung sind sie ein wahrer Hingucker.

2022-04-17_Apfel Gäufelden Maria

17.04.22: Rosa Apfelblüte in Gäufelden

In Gäufelden im Landkreis Böblingen zeigt sich die Apfelblüte noch in zartem Rosa, bevor die Blüten sich komplett öffnen und weiß erstrahlen. Schön sind sie in jedem Fall und einen Besuch wert. Also nichts wie raus ins Streuobstparadies. Hier finden Sie unsere Streuobst-Radroute mit tollen Touren durchs Paradies.

22-04-10_Apfel Rutesheim

10.04.22: Apfelblüte in Rutesheim (LK Böblingen)

Wie unterschiedlich sich die verschiedenen Standorte (und natürlich die Apfelsorte) auf die Blütezeit auswirken, zeigt dieser Apfelbaum in Rutesheim ganz deutlich. Während sein Kollege in Wendelsheim - siehe Blütenticker vom 10.04.22 - bereits aufgeblüht ist, befindet sich dieses Exemplar noch in einem frühen Blütenstadium und zeigt erst wenige rosa Blütenblätter. Es lohnt sich also die vielen verschiedenen Ecken im Streuobstparadies zu erkunden und selber zu sehen, wo was blüt. Wie wäre es mit einer Fahrradtour auf unserer Streuobst-Radroute? Schauen Sie doch mal hier...

22-04-09_Wendelheim Apfel

09.04.22: Apfelblüte in Rottenburg-Wendelsheim (LK Tübingen)

Im Rottenburger Ortsteil Wendelsheim blüht dieser Apfel so langsam auf. In den kommenden warmen Tagen wird er sicher schnell vollständig aufblühen und in weiß erstrahlen. 

In Wendelsheim gibt es aber nicht nur tolle Obstbäume, sondern z.B. auch den Märchensee, der in einem bis in die 1960er Jahre betriebenen Steinbruch nahe dem Pfaffenberg bei Wendelsheim liegt. Der Steinbruch wurde inzwischen als flächenhaftes Naturdenkmal ausgezeichnet und steht unter Naturschutz. Der Märchensee ist einer der seltenen Laichplätze der Geburtshelferkröten. Seinen Namen erhielt er aufgrund seines „wundersamen“ Entstehens. Der See entstand durch einen Wassereinbruch über Nacht.

Also: nichts wie raus und ab nach Wendelsheim - zur Obstbaumblüte und zum See.

2202-04-06_Kirsche aufgeschnitten Gäufelden

06.04.22: Davon gekommen... Kirschen ohne Frostschäden in Gäufelden (LK Böblingen)

So unterschiedlich die Standorte unserer Streuobstbäume sind, so unterschiedlich ist auch der Schaden, den sie durch die vergangenen Frostnächte erlitten haben. Diese Kirschblüte haben wir aufgeschnitten um ein Blick ins Innere, auf die Samenanlagen, zu werfen. Erfreulicherweise ist diese Blüte unbeschädigt, da sie in einem weniger fortgeschrittenen Blütestadium war. Frühblühende Kirschsorten an anderen Standorten haben da zum Teil größere Schäden erlitten. Dies erkennt man im aufgeschnittenen Zustand an den verbräunten Fruchtknoten. Aber: eine gute Blüte pro Büschel reicht aus für eine gute Ernte. Wir bleiben also optimistisch und hoffen, dass uns keine weiteren Spätfröste ereilen.

Übrigens: Kennen Sie schon unseren Instagram Kanal? Folgen Sie dem Streuobstparadies unter instagram/streuobstparadies.

2022-04-03_Kirsche Gäufelden_Maria

02.04.22: Oh je - Kirsche im Schnee... in Gäufelden (LK Böblingen)

Der Schnee und Frost des vergangenen Wochenendes hat die Frühlingsgefühle im Streuobstparadies fürs Erste leider ausgebremst. Aber wie steht es um die Obstbäume die in den letzten Tagen schon so schön und felissig geblüht haben? Besonders betroffen von den kalten Nächsten waren leider die Kirschen und die frühblühenden Kernobstsorten wie Alexander Lucas Birne oder Jakob Fischer Apfel. Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Standorteigenschaften im Streuobstparadies werden sich die Schadausmaße sicher mannigfaltig darstellen, so dass manche Regionen keine bis geringe Schäden ausweisen, wohingegen andere stärker betroffen sind. Übrigens: Für einen Vollertrag bräuchte eine Kirsche ca. 15% befruchtete Blüten und es gibt noch eingeschränktes Potential für eine Nachblüte. Wir bleiben also vorsichtig optimistisch und genießen vorerst das Weiß des Schnees, statt das Weiß der Blüte. 
.

2022_03_31_Apfel_Gäufelden_Maria

31.03.22: Apfelblüte in Gäufelden (LK Böblingen)

Gäufelden liegt am Südwestrand des Landkreises Böblingen, zentral im Herzen des Oberen Gäu. Die Natur liegt unmittelbar vor der Haustür und trotzdem sind schnelle Verbindungen zur Landeshauptstadt Stuttgart, aber auch in die Räume Nagold, Calw/Pforzheim, sowie Tübingen, Reutlingen und Horb gewährleistet. Erholungsgebiete wie der nahe Schönbuch, die Schwäbischen Alb und der Schwarzwald können innerhalb weniger Minuten erreicht werden.

2022-03-31_Kirsche_Esslingen_Lena

30.03.22: Kirschblüte in Esslingen (LK Esslingen)

In den warmen Lagen des Neckartals, wie hier in Esslingen ist die Kirschblüte schon in vollem Gange! Während anderswo noch kein Hauch weiß zu sehen ist, strahlt dieses Exemplar schon. Die kälteren Temperaturen der kommenden Tage werden die Blüte im Streuobstparadies sicher ein bisschen bremsen. Wie wäre es, wenn Sie das kühlere Wetter für einen Ausflug in unser Streuobst-Infozentrum in Mössingen nutzen? Hier können Sie alles rund um die Kulturlandschaft Streuobst erfahren udn erleben - ganz unabhängig von Wind und Wetter. Schauen Sie doch mal hier.

2022-03-25_Blutpflaume_Tü.Österb._JLoeckelt

26.03.22: Blutpflaume in Tübingen (LK Tübingen)

Im Tübinger Ortsteil Österberg steht diese, als Blutpflaume bezeichnete, rotlaubige Sorte der Kirschpflaume (Prunus cerasifera). Die Blutpflaume wächst, ähnlich wie die Kirschpflaume, als größerer Strauch oder als kleiner bis mittelhoher Baum, der maximal 15 m hoch wird. Die Blätter sind im Unterschied zur Kirschpflaume karminrot bis schwarz-rot gefärbt und die Blüten besitzen eine weiße Farbe mit rosa Staubgefäßen oder eine rosa Färbung.

Nachdem die Pflanze Ende April bis Anfang Mai abgeblüht ist, entwickeln sich essbare und wohlschmeckende Kirschfrüchte (Steinobst). Sie sehen aus wie ganz normale Pflaumen, sind aber etwas kleiner. Die im Kern enthaltenen Samen sind giftig.

2022-03-25_Echte Schlüsselblume_BL_MZehnder

25.03.22: Die Echte Schlüsselblume blüht im "Erdgeschoss" (LK Zollernalb)

Eine der Besonderheiten des Lebensraums Streuobstwiese sind die zwei "Stockwerke" - das Grünland im Erdgeschoss und die Bäume in der zweiten Etage. Diese Kombination macht die Kulturlandschaft für zahlreiche Tiere und Pflanzen so interessant und stellt für die vielen Spezialisten unter den Bewohnern einen einzigartigen Lebensraum her.

Auf dieser Wiese in Balingen ist uns im Erdgeschoss eine Echte Schlüsselblume (Primula veris) begegnet. Dername rührt daher, dass der ganzen Blütenstand große Ähnlichkeit mit einem Schlüssel hat, wobei die Blüten selbst den Schlüsselbart und der Stängel das Schlüsselrohr darstellen. Die Echte Schlüsselblume dient mehreren Schmetterlingsraupen als Futterpflanze und wurde 2016 zur "Blume des Jahres" gekürt. Die Art steht bundesweit unter Schutz und darf nicht in der Natur ausgegraben werden. Wir bewundern sie also lieber auf der Wiese und freuen uns an ihrem wunderschönen gelben Gewand.

2022-03-25_Frühblühende Äpfel_Mausohr_BL_MZehnder

24.03.22: Mausohren in Balingen (LK Zollernalb)

Was haben Nagetiere mit Äpfeln zu tun? Ganz einfach: Als Mausohrstadium wird jene Stufe der Knospenentwicklung bezeichnet, bei der die Blütenknospenansätze zwischen den Spitzen der noch nicht entfalteten jungen Blätter bereits erkennbar sind. Jedes morphologische Entwicklungsstadium wird eindeutig mit einer BBCH-Nummer und einem passenden "Namen" bezeichnet. In unserem Falle haben wir es mit einem frühblühenden Apfelbaum in Balingen zu tun. Wie wäre es, wenn Sie diesem Baum und seinen Wiesennachbarn am Wochenende einen Besuch abstatten? Zum Beispiel auf Etappe 7 unserer Streuobst-Radroute von Mössingen nach Balingen. Hier geht`s zur Radbroschüre...

2022-03-23_Myrobalane 2_Mössingen_MallEder

23.03.22: Kirschpflaume in Mössingen (LK Tübingen)

Die Kirschpflaume, oder Myrobalane, ist ein als niedriger, breiter Strauch, der bis zu 8 Meter groß werden kann. Charakteristisch für ihre Erscheinung ist die mehrstämmige Krone, welche während der Blütezeit mit weißen Blüten geschmückt ist. Sie ist pflegeleicht und als frühblühende Pflanze beliebt bei Vögel, Insekten und Hummeln.

Unser Exemplar steht in Mössingen im Landkreis Tübingen. Wer an einem der kommenden Wochenenden mal einen Ausflufg dorthin machen möchte, dem sei der Panoramaweg "Streuobstwegle" empfohlen. Auf 3,6km geht es in etwa 1 Stunde durch die Streuobstwiesen oberhalb der Stadt. Zahlreiche Schautafeln erklären Wissenswertes zur Kulturlandschaft und der Stadt Mössingen. Traumhafte Ausblicke und gemütliche Picknick Plätze runden den Ausflug ab. Im Frühling ein ganz besonderer Genuss ! 

2022-03-22_Champagner Bratbirne_Neidlingen_JH

22.03.22: Champagner Bratbirne in Neidlingen (LK Esslingen)

Die Champagner-Bratbirnen Bäume findet man heute solitär nur noch entlang des Albtrauf in Württemberg und auf den Fildern. Die Birnbaumriesen sind oft über 100 Jahre alt, und landschaftsprägend für den Albtrauf. Die Manufaktur Jörg Geiger in Schlat hat vor vielen Jahren den kulinarischen Reiz und die Besonderheiten der Früchte erkannt und stellt seither Schaumwein von der Champagner-Bratbirne her. Ein wahrer Hochgenuss, der sich zu verkosten lohnt. Schauen Sie doch mal auf der Homepage der Manufaktur Jörg Geiger vorbei und schauen Sie was aus traditionellen Obstsorten mit viel Fachkenntnis und Erfahrung entstehen kann,

22-03-21_Kornelkirsche_Esslingen_LS

21.03.22: Beliebte Bienennährpflanze im Frühjahr - Kornelkirsche in Esslingen (LK Esslingen)

Man kennt sie als Dürlitze, Hirlnuss oder Gelber Hartriegel: die Kornelkirsche. Der in Süd- und MItteleuropa verbreitete Großstrauch ist durch die frühe Blütezeit eine besonders wichtige Bienennährpflanze. Die Früchte dienen als Vogelfutter oder können im August/September geerntet und zu säuerlicher Marmelade verarbeitet werden.

Wer diesen imposanten, gelb blühenden Großstrauch selber sehen möchte - inklusive des Brummens der emsigen Bienen auf ihm - kann z.B. zum Gärtnerhof Jeutter nach Göppingen fahren. Der dort agelegte Wildobstpfad beherbergt nicht nur die Kornelkirsche, sondern auch zahlreiche andere Wildgehölze und ist einen Besuch wert. Schauen Sie doch mal hier.

2022_03_20_Beuren_Apfel_MSch_klein

20.03.22: Apfelblüte in Beuren (LK Esslingen)

"Apfelschnitz & Täleswein" - klingt das nicht verlockend? Weinerlebnisführerin Adelheid Schweizer bietet diese leckere und erlebnisreiche Tour durch die Beurener Streuobstwiesen und Weinberge an. Neben der Verkostung von verschiedenen Apfelsorten, Saft und Secco, gibt es auch leckere Häppchen mit Proben von regionalen Weinen - immer begleitet von der Burgruine Hohenneuffen im Hintergrund. Die Gruppe passiert hierbei auch zahlreiche der 30.000 Obstbäume, die noch in und um die Gemeinde Beuren stehen. Bis unser Apfel soweit ist, dass er zu leckeren Saft oder Secco verarbeitet werden kann, dauert es noch etwas und wir genießen derweil den Anblick der Blüten und den einen oder anderen Apfelschnitz.

Wer diese tolle Tour auch einmal mitmachen möchte, schaut am besten einfach hier: www.wein-adel.de

2022-03-20_Beuren_Birne_MSch_klein

19.03.22: Birne in Beuren (LK Esslingen)

Das Knospenschwellen dieser Birnenblüte in Beuren, im Landkreis Esslingen, ist schon deutlich zu sehen. Die verschiedenen phänologischen Entwicklungsstadien werden über die sog. BBCH-Codierung eindeutlig benannt. Vom Makrostadium "00" - der Vegetationsruhe - geht es in 99 Schritten über Blattenwicklung, Blüte, Fruchtreife uvm. bis zum Stadium "99": dem Erntegut. Bis dahin dauert es aber noch etwas und wir erfreuen uns derweil an den kommenden Stadien, die uns - hoffentlich - mit Blüten in Hülle und Fülle erfreuen werden.

Übrigens: wer mehr zu den BBCH-Stadien wissen möchte, kann gerne einmal hier nachsehen.

2022-03-12_Alexander Lucas_Owen_JH_klein

12.03.22: Alexander Lucas Birne in Owen (LK Esslingen)

Im Jahre 1870 hat Alexander Lucas diese Birnensorte in einem Wald in Frankreich gefunden und war von ihren tollen Eigenschaften so begeistert, dass sie ab 1874 über eine Baumschule in Orleans vertrieben wurde. Was die Sorte ausmacht? Gute Lagerfähigkeit, keine hohen Standortansprüche und ein früh einsetzender, regelmäßiger und reichlicher Ertrag. Ein Fund der sich gelohnt hat !

2022-03-11_Birne Stumpenhof_ES_klein

11.03.22: Birne auf dem Stumpenhof in Plochingen (LK Esslingen)

Den Auftakt zum Blütenticker macht in diesem Jahr ein Birnenbaum, der sich auf dem Stumpenhof, oberhalb der Stadt Plochingen im Landkreis Esslingen befindet. Der "Höhenstadtteil" der sich in Richtung Schurwald befindet, erfreut sich nicht nur einer famosen Aussicht, sondern auch schöner alter Streuobstbestände.

Paradiesische Blütenträume

„Welch ein schauersüßer Zauber!
Winter wandelt sich in Maie,
Schnee verwandelt sich in Blüten,
und dein Herz es liebt auf`s Neue.“

Aus „Neuer Frühling“ von Heinrich Heine