Uralte Obstsorten

"Obstsorten der Streuobstwiese wurden über Jahrhunderte ortsspezifisch entwickelt. Die Verbreitung mancher Sorten ist gar auf wenige Dörfer beschränkt gewesen“!

Vielfalt im Streuobst

Die Sortenvielfalt in unseren Streuobstwiesen ist beachtlich. Hier finden wir heute noch, was unsere Vorfahren über viele Jahrhunderte hinweg selektiert und vermehrt haben. Diese alten Sorten, wurden zu einer Zeit entwickelt, als Pflanzenschutzmittel gar nicht oder nur sehr eingeschränkt zur Verfügung standen. Sie sind daher gegenüber Krankheiten und Schaderregern als besonders robust einzustufen. Die einzelnen Sorten entstanden dabei regionsspezifisch und ihre Verbreitung ist gar auf wenige Dörfer beschränkt gewesen - es entstanden sogenannteLokalsorten. Während die heutigen Kultursorten, die im Intensivobstbau verwendet werden, auf weitgehend identische Elternsorten zurückgehen, stellen die typischen alten Obstsorten der Streuobstwiese ein großes genetisches Potential dar.