Sortenvielfalt

Jakob Fischer, Goldparmäne, Berlepsch, Rosenapfel und Gräfin von Paris: Die Vielfalt der Streuobstsorten ist riesig und jede hat ihre eigene Geschichte und ihren eigenen Geschmack. Während der Saison von August bis November bringt die Handelsplattform Streuobst diese unvergleichliche geschmackliche Vielfalt direkt von der Wiese auf den Teller.
(Fotos © Walter Hartmann)

Alkmene-2,6.9.09

Alkmene

Herkunft: Entstanden aus der Kreuzung von Cox Orange und Oldenburg

Eigenschaften: Süßlich mit zurücktretender Säure und kräftigem Aroma

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif von September bis Ende Oktober

Berner Rosenapfel-2,23.9..2010

Berner Rosenapfel

Herkunft: wurde um 1865 bei Bern im Wald entdeckt

Eigenschaften: Fleisch grünlich weiß, sehr saftig und süß mit erfrischender Säure

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Biesterfelder.08.20222 006

Biesterfelder Renette

Herkunft: Anfang des 20. Jh. Auf dem Schloss Biesterfeld entstanden

Eigenschaften: Harmonisch feinsäuerlich, edelaromatisch, erfrischend

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif Mitte September bis November

Boikenapfel_B

Boikenapfel

Herkunft:                 Aus dem Raum Bremen, 1828 erstmals beschrieben

Eigenschaften:        Fruchtfleisch weiß, fest, saftig und erfrischend weinsäuerlich

Verwendung:          Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit:       Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden 

Boskoop,Roter,26.9.08.1

Roter Boskoop

Herkunft: 1923 im Rheinland als Knospenmutation entdeckt

Eigenschaften: Fleisch gelblich, saftig mit einem weinsäuerlichen Aroma

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif ab November, lässt sich gut lange lagern

Bettacher-6 29.9.9.2010-

Brettacher

Herkunft: 1908 in Brettach bei Heilbronn entdeckt

Eigenschaften: Fleisch weiß, sehr saftig, bei Vollreife leicht gewürzt mit erfrischender Säure

Verwendung: Tafel-, Wirtschafts-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden, volles Aroma erst nach Lagerung

Danziger Kant, 2011-2 424

Danziger Kantapfel

Herkunft: Unbekannt, 1703 das erste Mal beschrieben

Eigenschaften: Fleisch grünlich weiß, locker und saftig, Geschmack süßsauer und etwas gewürzt, sehr gut bekömmlich

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Gemeimrat Dr. Oldenburg

Geheimrat Dr. Oldenburg

Herkunft: 1897 in Geisenheim in Hessen gezüchtet

Eigenschaften: Fleisch weißlich-gelb, Geschmack süßsäuerlich, mild

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen oder etwas gelagert werden

Finkenwerder Herbstprinz, Herbst 2011 184

Finkenwerder Herbstprinz

Herkunft: Um 1860 auf der Elbinsel Finkenwerder bei Hamburg entdeckt

Eigenschaften: Fleisch weißgelb, fest und saftig, süßsäuerlich mit angenehmer Würze

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen oder bei hoher Luftfeuchtigkeit gelagert werden

Berlepsch,  2011-2 179

Freiherr von Berlepsch

Herkunft: 1880 gezüchtet

Eigenschaften: Fleisch gelblich weiß, fest und sehr saftig mit einem edlen Aroma, hoher Vitamin C-Gehalt und für viele Allergiker gut verträglich

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

geflammter Kardinal-2,26.8.2010

Geflammter Kardinal

Herkunft:                 Zufallssämling aus Nordeutschland, seit 1801 bekannt

Eigenschaften:        saftig und erfrischend, aber ohne spezifische Würze

Verwendung:          Tafel-, Wirtschafts-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit:        Genussreif von Oktober bis Januar

Gewürzluiken-6.20.9..2010

Gewürzluiken

Herkunft: Zufallssämling aus Nordwürttemberg, etwa 1885

Eigenschaften: Fleisch weiß und saftig, angenehm säuerlich mit ausreichend Süße und intensivem Aroma, Äpfel duften intensiv

Verwendung: Tafel- und Mostapfel

Lagerfähigkeit: der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

20.9..2010-Glockenapfel

Glockenapfel

Herkunft: Unklar. Entweder aus dem Alten Land bei Hamburg oder aus der Schweiz

Eigenschaften: Fleisch weiß und fest, säuerlich-erfrischendes Aroma

Verwendung: Tafel- und Backapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif Dezember - Juni

Goldparmäne 034

Goldparmäne

Herkunft: möglicherweise um 1510 in der Normandie entstanden

Eigenschaften: Fleisch gelborange, knackig-fest und saftig, nussiger Geschmack, für viele Allergiker gut verträglich

Verwendung: Tafelapfel und zum Backen gut geeignet

Lagerfähigkeit: der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Goldrenette aus Blenheim_B

Goldrenette aus Blenheim

Herkunft: Um 1740 in Woodstock, England gefunden

Eigenschaften: Fruchtfleisch mittelfest, sehr typisch gewürzt, Walnussaroma

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Anfang Oktober bis Januar/Februar

Gravensteiner 2011

Grafensteiner

Herkunft: Seit 1669 in Dänemark und Norddeutschland bekannt

Eigenschaften: Fruchtfleisch grünlichweiß bis cremefarbig, feinfruchtig, würzig, einmaliges Aroma

Verwendung: Tafelapfel, zum Backen, Apfelmus, Cidre

Lagerfähigkeit: Genussreif von August- Mitte September

Harberts Renette

Harberts Renette

Herkunft: Anfang 19. Jhdt. in Westfalen entstanden

Eigenschaften: Saftig, feinaromatisch und süßsäuerlich

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif von Anfang Oktober bis Januar

Idared Streuobstpraradies2011-2 470

Idared

Herkunft: Um 1935 in den USA gezüchtet, seit 1942 im Handel erhältlich

Eigenschaften: saftig, süßlich-mild mit etwas Säure

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif von Mitte Oktober bis Ende Januar

Jakob Fischer

Jakob Fischer

Herkunft: Zufallssämling, der um 1903 in Oberschwaben gefunden wurde

Eigenschaften: Fleisch grünlich-weiß bis weiß, saftig und aromatisch, feinsäuerlich

Verwendung: Früher Tafelapfel, auch sehr gut zum Backen und für Apfelmus

Lagerfähigkeit: Nicht lagerfähig, gleich genießen!

James Greave 005

James Grieve

Herkunft:                 Von James Grieve in Edinburgh (England) gezogen

Eigenschaften:        Sehr aromatisch

Verwendung:          Tafelapfel

Lagerfähigkeit:        Genussreif von Anfang September bis Oktober

Jonathan

Jonathan

Herkunft: Um 1800 als Sämling auf einer Farm in Woodstock (USA) entstanden

Eigenschaften: Fleisch fahlgelb und fest, feinsäuerlich und mildaromatisch, leicht parfümiert mit hohem Zuckergehalt

Verwendung: Tafelapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif ab Dezember, soll daher gelagert werden

Kaiser Wilhelm, Apfel,September2,2012 055

Kaiser Wilhelm

Herkunft: 1864 in einem Gutsgarten bei Burscheid in Nordrhein-Westfalen entdeckt

Eigenschaften: Fleisch weißgelb, Geschmack säuerlich-süß, hoher Polyphenolgehalt und für viele Allergiker geeignet

Verwendung: Tafel-, Saft- und Kuchenapfel

Lagerfähigkeit: der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Kanadarenette-3,27.9.08

Kanadarenette

Herkunft:                 Vermutlich Frankreich

Eigenschaften:        Sehr saftig, kräftig aromatisch, ausgewogen säuerlich-süß

Verwendung:          Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Kardinal Bea,  -- September 1,2012 186

Kardinal Bea

Herkunft: Ca. 1940 als Zufallssämling in Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) entdeckt. Benannt nach Kurienkardinal A. Bea

Eigenschaften: Fleisch grünlich weiß, saftig, süßfruchtig mit wenig Säure

Verwendung: Tafel-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit: nur kurz lagerfähig, am besten bald genießen!

Krügers Dickstiel1

Krügers Dickstiel

Herkunft:                Um 1850 in Mecklenburg entdeckt

Eigenschaften:        Fruchtfleisch weiß, saftig, feinaromatisch

Verwendung:          Tafel-, Wirtschafts-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Landsberger Renette Filderkl 2.1.2

Landsberger Renette

Herkunft: Um 1850 in Polen von Burchhardt gezogen

Eigenschaften: Fleisch gelblich weiß, saftig und süßsäuerlich

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif Mitte Oktober bis Januar

Linsenhofer

Linsenhofer Sämling

Herkunft: Zufallssämling aus dem Raum Linsenhofen-Beuren

Eigenschaften: Fruchtfleisch fest und saftig, Geschmack etwas säurebetont

Verwendung: Wirtschafts-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit: Genussreife Ende Oktober bis März

Melrose, 2011-4 279.2

Melrose

Herkunft: 1932 in Ohio (USA) entstanden

Eigenschaften: Fleisch gelblich weiß, saftig und süßsäuerlich mit zartem Aroma

Verwendung: Tafel- und Backapfel

Lagerfähigkeit: Der Apfel ist sehr lange lagerfähig und erreicht seine volle Genussreife ab Dezember

Muskatellerluiken ,,Apfel,September -3 ,2012 049

Muskatellerluiken

Herkunft:                 Um 1900 in Württemberg weit verbreitet, auch bekannt als Jägermichel oder Ermstalperle

Eigenschaften:        Intensiver Duft und typisches Muskatelleraroma

Verwendung:          Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Reutlinger Streifling

Herkunft:                 Reutlinger Lokalsorte aus dem 19. Jahrhundert, auch bekannt als Joserapfel

Eigenschaften:        säuerliches Aroma

Verwendung:          Tafel- und Mostapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Rhein. Winterrambour 2

Rheinischer Winterrambur

Herkunft: Seit dem 17. Jahrhundert bekannt

Eigenschaften: Fleisch gelblich weiß, fest, mäßig saftig und säuerlich

Verwendung: Tafelapfel, Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Genussreif von Dezember bis April

Rote Sternrenette

Herkunft:                 Aus der Umgebung von Maastricht, 1830 erstmals beschrieben

Eigenschaften:        ausgeglichen süßsauer und leicht aromatisch

Verwendung:          Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit:        Genussreif von September bis Dezember

Stauferluike

Herkunft:                 Gehört zu den "Alten Luiken", die im 19. Jahrhundert in Württemberg weit verbreitet waren. Der Name "Stauferluike" leitet sich vom Berg Hohenstaufen bei Göppingen ab.

Eigenschaften:        Helles Fruchtfleisch, typisch feinsäuerlicher, blumiger Geschmack

Verwendung:          Tafel- und Mostapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden.

Topas,6.9.

Topaz

Herkunft:               1984 in Prag, Tschechien gezüchtet

Eigenschaften:       sehr saftig, süßlich mit stärker betonter Säure und aromatisch

Verwendung:          Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit:        Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Welschisner,27.9.09

Welschisner

Herkunft:                 Vermutlich um 1600 in Oberösterreich entstanden

Eigenschaften:        Fruchtfleisch weiß, fest, säuerlich, mäßig saftig

Verwendung:           Wirtschafts-, Saft- und Mostapfel

Lagerfähigkeit:         Der Apfel kann sofort gegessen und gut gelagert werden

Zabergäurenette_W.Hartmann

Zabergäu Renette

Herkunft: Nach Aussaat 1885 in Hausen a.d. Zaber entstanden

Eigenschaften: Saftig, trocken, mürbe und würzig

Verwendung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Lagerfähigkeit: Genussreife Oktober bis März

Conference 3

Conference

Herkunft: Züchtung der Baumschule Rivers in Sawbridgeworth/England

Eigenschaften: Fleisch grünlich- weiß,schmelzend, sehr saftreich, süß mit leicht würziger Note

Verwendung: Tafelbirne

Lagerfähigkeit: Genussreif von Mitte September-November

Doppelte Philippsbirne 3 (2)

Doppelte Philippsbirne

Herkunft: Zufallssämling um 1800 gefunden

Eigenschaften: Gelblich-weißes Fruchtfleisch, schmelzend, sehr saftig, süß bis feinherb, mit schwacher Würze

Verwendung: Tafelbirne, Einkochbirne und Saftbirne

Lagerfähigkeit: Genussreif ab Anfang Oktober

Gellerts BB 2

Gellerts Butterbirne

Herkunft: um 1820 in Boulogne-sur-Mer in Südfrankreich gezüchtet, in Deutschland benannt nach dem Schriftsteller und Liederdichter Christian Fürchtegott Gellert

Eigenschaften: Gelblich-weißes Fruchtfleisch, sehr saftig, schmelzend und süß mit feiner, würziger Säure

Verwendung: als Tafelbirne, Dörr-, Saft-, und Konservenfrucht

Lagerfähigkeit: Pflückreif ab Mitte September, haltbar bis Ende Oktober

Gräfin von Paris 3

Gräfin von Paris

Herkunft: Von William Fourcine 1882 in Dreux (Frankreich) gezüchtet

Eigenschaften: Gelbliches Fruchtfleisch, saftig schmelzend, mit leichter Würze

Verwendung: Tafel- und Kompottbirne

Lagerfähigkeit: Genussreif ab Dezember

Harrow Sweet Hoh

Harrow Sweet

Herkunft: Versuchsstation Harrow in Kanada, 1975

Eigenschaften: ausgewogener Geschmack, leichte Muskatnote, schmelzend und saftig

Verwendung: Tafel- und Konservenbirne

Lagerfähigkeit: Pflückreif Anfang bis Mitte September, im Naturlager bis Oktober haltbar

Köstliche aus Charneux Dia

Köstliche von Charneux

Herkunft: Von M. Légipont um 1800 als Zufallssämling in Belgien gefunden

Eigenschaften: Gelbliches Fruchtfleisch, Geschmack süß, mit schwacher Säure, feinwürzig

Verwendung: Tafelbirne

Lagerfähigkeit: Genussreif von Ende September bis Mitte Oktober

Vereinsdechantsbirne

Vereinsdechantsbirne

Herkunft: Versuchsgarten des Gartenbauvereins Angers (Frankreich), 1849 fruchtete der Sämling erstmals

Eigenschaften: Cremefarbiges Fruchtfleisch, fein, saftreich und schmelzend, süßsäuerlich und delikat gewürzt

Verwendung: Tafel- und Konservenbirne

Lagerfähigkeit: Pflückreif Ende Oktober, genussreif bis Ende November

Williams Christbirne,  - Sion 2012 -August 235

Williams Christ

Herkunft:                 1770 in Aldermaston, Berkshire, England gefunden

Eigenschaften:        Fleisch gelblich weiß, sehr saftig, Geschmack säuerlich süß und typisch fein muskatartig gewürzt

Verwendung:          Tafel- und Mostbirne

Lagerfähigkeit:        Nicht lange lagerfähig, gleich genießen!

Vorstellung der Handelsplattform
_________________________________

_________________________________

Wir danken dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb für die Unterstützung

_________________________________

_________________________________

Wir danken der Stiftung NaturRaum für die Unterstützung